EFV Informationen

Das Eignungsfeststellungsverfahren (EFV) dient dazu, geeignete Bewerber für die individuellen Aufgaben und Verwendungen auszuwählen.

Die zu erbringenden Leistungen hängen von der gewünschten Verwendung ab. Spartanat berichtet über das April-EFV.

Die höchsten Anforderungen werden an zukünftige Mitglieder des Personenschutzkommandos (PSK) gestellt. Hier wird am stärksten selektiert.

Für sie beinhaltet das EFV u.a.:

Tag 1:

  • Ausdauertest (Dauerlauf)
  • Sporttest mit Physical Fitness Test und Hallenparcours; Hinweis: Es muß ein Hanfseil erklommen werden; Nichtbestehen ist ein sofortiges Ausschlußkriterium.
  • Selbstüberwindung
  • theoretische Tests (allgemein & verwendungsspezifisch)
  • Gepäckmarsch

Tag 2 und 3:

  • Gepäckmarsch mit Einlagen
  • Auswertung, Vorstellungsgespräch, Einweisung in die Verwendung und Personaleinsatzplanung

Objektschützer:

Tag 1:

  • wie Personenschützer, mit geringerem Anforderungsprofil

Tag 2:

  • Gepäckmarsch, Ende des EFV
  • Auswertung, Vorstellungsgespräch, Einweisung in die Verwendung und Personaleinsatzplanung

Fahrer:

Tag 1:

  • Sporttest mit Physical Fitness Test und Hallenparcours
  • theoretische Tests (allgemein & verwendungsspezifisch)
  • Überprüfung des Fahrkönnens und technisches Wissen
  • Auswertung, Vorstellungsgespräch, Einweisung in die Verwendung und Personaleinsatzplanung

 

 

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe des Wunschtermins und -verwendung auf unserer Bewerberseite und füllen Sie die dortige Eingabemaske unter besonderer Berücksichtung Ihres militärischen Lebenslaufes aus.

 

 

 

 

Comments are closed.

Main menu